Wunderschöne Insel

Beim Insel Tierarzt erlebte ich unglaubliches . Das Fäden ziehen kostete nichts . Wo gibts heute denn noch sowas ? Wir freuten uns so sehr ds wir der netten Tierärztin wenigstens ein Trinkgeld gaben .

Meine Wunde ist supergut verheilt . Wahnsinn was für ein Wunderwerk doch unsere Haut ist und wie schnell solch eine grosse Wunde verheilen kann , wenn alles glatt läuft .

Nun bin ich wieder voll einsatzbereit für neue Abenteuer .

Wir wanderten ins Sperrgebiet .

Dangerous , las ich auf einem Schild 😉

Wir schlichen uns am Grenzposten vorbei

Kurze Zeit später kam es wie es kommen musste , wenn man verbotenes macht .

Zwei stattliche Braunbären griffen uns an und wollten uns aus dem Gebiet vertreiben.

Ich kam mir winzig klein gegen diese beiden Yeti Hunde vor , aber Grösse hat nichts zu sagen , meine Grösse kommt von innen.

“ Ey ihr zwei Angeber , ihr wisst wohl nicht mit wem ihr es zu tun habt ? Ich bin der Thor , der Rächer der Blinden und Gefallenen , ich nehm es locker mit euch beiden gleichzeitig auf !

„Der Kampf kann beginnen!“

Ich erkämpfte uns den Zugang zu allen Bereichen der Insel.

Ich genoss die Bewegungsfreiheit

Auch schwimmen ging ich wieder

Zum trocknen spielte ich entspannt ne Runde Beach Volley Ball

Schön ist das Leben , kann ich dazu nur sagen .

Hier ist soviel Platz , das ist einfach traumhaft

Wir verbringen den ganzen Tag nur draussen bis zum Sonnenuntergang

Meine Simulanten finden das das hier die schönste Insel ist die sie bisher kennengelernt haben .

Es gibt vier übersichtliche Dörfer , die drei beliebtesten haben wir bereits erkundet und seid gestern erkunden wir das vierte Dorf .

Hier gibt es toll gelegene Ferienhäuser in den Dünen

D

Das was wir bisher gesehen haben gefällt uns sehr gut .

Hier könnten wir auch bleiben.

Einkaufen gehen findet meine Simulantin hier auch nicht schlimm.

Zu Hause hasst sie einkaufen , aber hier…einfach nur schön und supernette Hilfsbereite Angestellte im Supermarkt , einfach ein Traum .

Diskussionen ob ich mit rein darf , standen hier auch gar nicht zur Debatte , nirgendwo , einfach nur entspannt und schön .

Bus fahren ist auch einfach ein Traum . Diese Busse sind Elektro Busse , die Busfahrer supernett und ws gibt überall Haltestellen , aber man kann die Busse auch mitten auf der Strecke anhalten und sie lassen uns einsteigen , obergenial .

Wir fahren oft eine Strecke mit dem Bus und laufen dann zu Fuss wieder in unseren Heimatort oder umgekehrt .

Ich möchte hier eigentlich gar nicht mehr weg.

Am Wochenende fand hier plötzlich ein heftiger Massentourismus statt . Am Strand war von Freitag bis Sonntag Beach Rugby Festival , zwei Riesen Partyzelte standen dort und jede Menge Besucher , plus noch normale Wochenendbesucher . Hier war was los , wir fühlten uns wie auf Malle oder Ibiza .Zum Glück fand das nur in einem zentralem Bereich statt und so schnell wie das Freitag Nachmittag anfing , genauso schnell war das am Sonntag wieder vorbei und hier ist wieder Ruhe und Idylle.

Das einuigste was hier ziemlich blöd ist , ist das das Wasser total versalzen ist .

Ich Depp hab trotzdem davon getrunken obwohl meine Menschen genügend Wasser mitschleppen und bekam etwas Dünnpfiff .

Am liebsten bekomme ich das Wasser so wie es sich gehört aus einem Sektkübel an der Strandbar serviert.

So das wars dann erstmal , ich muss zum Strand ..die Möwen rufen mich .

Bis bald

Euer Thor

Advertisements

Einmal Grönland und zurück !

„So, jetzt suchen wir erstmal unseren holländischen Lieblings Supermarkt. Denn den Supermarkt den wir gestern gefunden haben, ist zwar besser als keiner, aber der andere wäre uns lieber ! “

sagte Frau Simulantin zu mir und gab die Adresse des Supermarkts in ihr Handy ein , zog mir das Geschirr an und dann arbeiteten das Smartphone und ich in Teamarbeit . Das klappte perkekt . Ohne uns zu verirren fanden wir auf Anhieb den Supermarkt , kauften noch ein paar Teile ein und machten uns auf den Rückweg .

Am Strassenrand gab es an mehreren Stellen frische Eier zu kaufen .

Oh…Eier..die hatten wir vergessen. Nehmen wir uns doch welche mit !

Hmmm, aber wie sollten wir die ohne Eierkarton transportieren.

Kreativ wie Frau Simulantin ist , kam ihr die Idee .

Sie packte zwei Hundekacktüten , natürlich unbenutzt 😂aus , packte jeweils 5 Eier hinein und legte ein Tütchen in ihre Kapuze und eins in die Kapuze des Herrn Simulanten. Dies funktionierte hervorragend , alle Eier kamen heil an.

„Ach , der Tierarzt muss auch hier in der Ecke irgendwo sein. Suchen wir den doch auch noch gleich .“ meinte Frau Simulantin

Diese Suche gestaltete sich etwas schwieriger . Das Handy lotste mich zwar auch perfekt , aber als es sagte IHR ZIEL BEFINDET SICH AUF DER LINKEN SEITE , war da nichts .

Wir liefen bestimmt 10 mal den gleichen Weg hoch und runter und fanden nichts .

Dann kamen nette Leute vorbei die uns beim suchen halfen.

Gefunden. Das Schild war ziemlich zugewachsen.

“ Gut , dann wissen wir ja schonmal wo wir hin müssen wenn meine Fäden gezogen werden sollen.

Frau Simulantin ist immer wieder fasziniert davon welche Speicherkapazität mein Hirn hat . Einmal einen Weg gegangen..zack ..abgespeichert …einmal irgendwo übernachtet …zack , als zu Hause abgespeichert . Ich will ja nicht überheblich sein , aber ich bin ein Genie und mache ihr das Leben um ein vielfaches leichter .

Natürlich mach ich nix umsonst. Wer arbeitet schon gerne ohne Bezahlung ?

Für mich ist die beste Bezahlung , nicht Futter , sondern einfach etwas Freiheit , Abenteuer, spielen und rennen .

Das sind auch die Mindestanforderungen die damals die Gewerkschaft der Blindenführhunde herausboxen konnte . Ich hab Glück , ich bekomm manchmal etwas mehr als den Mindestlohn , dafür biete ich aber auch mehr .

Von nix , kütt nix , sagt der Kölsche , was so viel heisst wie von Nichts , kommt nichts .

Als wir unsere Einkäufe nach Hause gebracht hatten und uns etwas gestärkt hatten zogen wir zu einer Wanderung los .

Den Weg kannte niemand , nur ihre Wanderapp , ohne mich und die App , wären sie diese Wege wahrscheinlich niemals gegangen, denn sie führten in die Ameländer Wildnis

Zum Glück fanden wir eine Wasserpumpe , so musste ich nicht verdursten

Spass ! Natürlich schleppt Sie immer Wasser für mich mit .

Im Wald kam es dann wie es kommen musste …das hatten wir schon so oft …die App spinnte …Herr und Frau Simulantin bekamen sich in die Haare , weil eigentlich keiner von beiden wusste wo es lang geht , aber jeder wollte den Weg bestimmen…sie rannten ca 40 Minuten im Kreis…ein Mann mit zwei Hunden begegnete uns , beim zweiten mal grinste er uns schon an…wahrscheinlich hat er die Diskussionen die meine Menschen führten mitbekommen 😂.

Wir fanden kurz darauf einen total idyllischen Campingplatz , dort erklärte man uns den Weg und wir liefen weiter .

Wir staunten nicht schlecht als wir sahen wo wir schon waren.

In Grönland

Krass !

Das erste Iglu war auch schon in Sicht.

Sehr kreativ gebaut .Die Säulen sus Kaninchendraht , gefüllt mit Muscheln , der Boden bedeckt mit Muscheln , das Dach aus Fischernetzen und Seilen . Toll !

Die Erderwärmung ist auch hier ganz klar zu sehen.

Kein Eis , alles geschmolzen.

Grenzposten

Den Rückweg gingen wir dann an der Küste Grönlands entlang , so konnten wir uns auch nicht mehr verlaufen .

Bis bald

Euer Thor

Glück im Unglück

Halli Hallo

Ich hab richtig Glück im Unglück .

Mein Unfall war zwar ziemlich blöd und auch die Schonzeit war die reinste Quälerei , ich durfte ja gar nichts , aber insgesamt , bin ich sehr froh das dieser Unfall vorletzten Samstag passiert ist und nicht letzten.

Mit einer Woche Schon und Heilzeit gab mir mein Tierarzt die Freigabe .

Die Freigabe , wieder ohne Leine zu laufen , die Freigabe in Urlaub zu fahren , die Freigabe sogar am Strand in der Brandung zu laufen .

Boah, ich freute mich vielleicht , wir waren ja schon kurz davor unseren Urlaub zu stornieren .

Nun bin ich hier und ich bin happy !

Dafür hat sich das extrem frühe aufstehen um 4 Uhr doch gelohnt .

Auf der Fahrt hierhin , hatten wir auch nochmal richtig Glück im Unglück .

Frau Simulantin war so im Reisefieber , das sie morgens viel zu früh fertig war .

Die Bahnfahrt hatten wir wie immer telefonisch bei der Deutschen Bahn über die Behinderten Reisezentrale gebucht . Das geht ganz unkompliziert und man kann kostenlos über die Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn Hilfe beim Umstieg bestellen.

So spart man sich als Sehbehinderter unnütze herumirrerei auf fremden Bahnhöfen und suchen des richtigen Bahnsteigs und der richtigen Bahn . Das hat bisher immer , egal wo es hin ging super geklappt .

Wir waren also eine halbe Stunde zu früh am heimatlichen Bahnhof und unser Glück im Unglück war , das wir beschlossen einfach eine S Bahn früher zu nehmen um damit nach Düsseldorf zu fahren.

In Düsseldorf angekommen blieben wir einfach dort auf dem Bahnsteig stehen , denn der nette Herr von der Mobilitätszentrale konnte ja nicht wissen das wir schon eine halbe Stunde früher dort waren um uns abzuholen.

Plötzlich klingelte das Telefon der Frau Simulantin :

“ Guten Morgen ! Mein Name ist xxx. Sie haben heute eine Fahrt mit der Bahn gebucht und Hilfe bestellt ! “

“ Ja “

“ Ich muss ihnen leider mitteilen, das die vorhergesehene S Bahn , von Dormagen nach Düsseldorf Hauptbahnhof ausfällt ! “

Frau Simulantin , musste erstmal atmen ! Ein atmen der Erleichterung .

“ Dann ist es ja ein glücklicher Zufall gewesen , das wir schon in Düsseldorf am Bahnsteig stehen , weil wir eine Bahn früher genommen haben ! “

Ein aufatmen auch beim Herrn der Deutschen Bahn.

“ Dann bin ich in zwei Minuten bei ihnen ! “

Wow ! Was hatten wir ein Glück ! Dieser Ausfall der ersten Bahn hätte unsere komplette Reise durcheinander gebracht , denn alles war fest gebucht , bei mehreren Umstiegen war Hilfe bestellt und alles fand in einem knappen zeitlichen Rahmen statt .

So klappte es nun doch wie geplant .Die Weiterfahrten funktionierten wie am Schnürchen . Irgendwie ging es sogar schneller als geplant und wir schafften sogar eine Fähre früher auf die Insel zu fahren , so waren wir mittags schon an unserem Urlaubsort .

Das war ja toll !

Wir brachten unser Gepäck in die Ferienwohnung und mussten zuerst überlebenswichtige Einkäufe machen .

Wir waren hier noch nie und kannten uns auch nicht aus .

An der Rezeption fragten wir wo sich der nächste Supermarkt befindet .

Die nette Dame erklärte uns den Weg .

Ich hörte aufmerksam zu und führte die Simulantin dorthin. O.k. ich gebe zu , unterwegs musste sie nochmal jemanden fragen , aber es hat geklappt . Wo der Supermarkt ist , weiss ich jetzt und unsere Wohnung hab ich auch abgespeichert , uch bin nämlich ein Schnellmerker .

Also ging es Ratz Fatz zurück , Einkäufe auspacken und wieder raus , jetzt in die entgegengesetze Richtung.

Die Luft roch salzig , der Wind nahm zu , hier muss es zum Meer gehn , dachte ich und legte mich ins Führgeschirr und wurde immer schneller .

Fast wären wir noch geblitzt worden weil wir die Fussgängerhöchstgeschwindigkeit überschritten hatten.

Jaaa und dann waren wir da und ich durfte frei laufen laufenlaufenlaufen und spielen.

Das hatte ich mir ja wohl verdient .

Zwischendurch ein Päuschen an der Strandbar

Und in einem Outdoorwohnzimmer

Abends gabs dann noch was zu fressen und ich viel totmüde auf meine Decke und schlief tief fest und gut .

Jetzt müssen wir etwas auf Entdeckungsreise gehen und die anderen Dörfer der Insel Ameland erkunden.

Ich sag mal bis bald

Euer Thor

Ich bin ein Star ! Holt mich hier raus !

Guten Morgen
Nun folgt der Bericht über mein Befinden hier auf der Krankenstation.
Körperlich gehts mir eigentlich ganz gut , geistig gehts mir beschi…sorry , ich darf das Wort nicht schreiben.
Ich werde gut umsorgt und versorgt .Der Service hier ist 1 a . Ich komm zwar vor die Tür , ja selbst am Rhein war ich jetzt schon mehrere male , aber es ist doch Tierquälerei das ich überhaupt nicht ans Wasser darf . Noch nicht mal ein bisschen ohne Leine rennen darf ich . Gar nichts darf ich .Damit ich etwas Bewegungsfreiraum habe , aber bloss nicht unkontrolliert , hänge ich an so ner blöden 5 meter Flexi Leine . Das ist doch was für Knastis , aber nicht für mich . Ich will Freiheit , ich will Abenteuer , ich will Sand , ich will Dreck , ich will rennen , ich will arbeiten .Aber was ich will..darauf wird hier momentan gepfiffen. Also lieg ich hier auf meiner Liege und meditiere vor mich hin und träume von Zeiten wo mein Leben noch schön war .

Hiiiilfe ! Ich bin ein Star…holt mich hier raus !
Liebe Grüsse Euer Thor

Es sieht gut aus

Guten Morgen. Thor gehts schon viel besser . Gestern waren wir bei unserem besten Tierarzt der Welt und er war mit der bisherigen Heilung sehr zufrieden . Äusserlich sieht die Wunde sehr gut aus , wenn es innerlich genauso gut und ohne Komplikationen heilt , wird er bald wieder fit sein. Ab heute kann und soll er wieder gediegene Spaziergänge , aber nur an der Leine machen. Wir hoffen es verheilt weiterhin so gut , dann steht auch unserem Urlaub nichts im Wege . Die Fäden müssen dann evtl. am Urlaubsort gezogen werden .Das entscheidet sich am Samstag .Er ist so lieb und so tapfer . Er steckt seinen Kopf freiwillig in diesen ollen Trichter , obwohl der ganz schön blöd ist , aber das muss leider sein , denn sonst würde er sich wahrscheinlich vorzeitig die Fäden selber ziehen
🐾🐾🐾🐾

Die letzten Tage war bei uns viel los .

Abgesehen von Thors Unfall hatten wir das Team Unsinn aus dem Schwarzwald zu Besuch

Die beiden sind ein süsses Dreamteam im Unsinn machen.

Wassernäpfe sind bei beiden besonders beliebt .

Da mussten wir Donna zur Hilfe holen .Sie sorgte für Zucht und Ordnung ! 😉

Wie die Weiber halt so sind .

Bis bald

Euer Thor

Unfall

Thor hatte gestern einen Unfall !
Er spielte mit einem anderen Hund , beide rannten sehr schnell.

Der andere Hund hatte ein Stöckchen im Maul . Plötzlich jaulte Thor entsetzlich und kam zu mir . Ich untersuchte ihn , dachte erst es wäre etwas an den Beinen , fand nichts .

Dann entdeckte mein Schwiegersohn die grosse offene Fleischwunde in der Flanke .

Wir konnten uns zunächst nicht erklären wie das zustande kam .

Gebissen hatten sich die Hunde auf keinen Fall. Ein anderer anwesender Hundebesitzer , entdeckte dann den Stock , dessen Spitze voller weissem Fell und Blut war .

Der andere Hund muss den Stock fallen gelassen haben und Thor ist reingerannt , nur so war es erklärbar.

Es ging so schnell , niemand hats genau gesehen , obwohl wir alle die Hunde beobachteten .

Wir sind sofort in die nächst gelegende Tierklinik .

Über drei Stunden Wartezeit mit grosser offener Wunde . Endlich waren wir dran.

Zum Glück nur eine Fleischwunde .Es muss genäht werden.Dann sollte ich den Hund im Behandlungszimmer lassen , weil es noch was dauern würde bis er dran ist.

Ich weigerte mich zu gehen und den Hund dort zu lassen. Es würde aber noch etwas dauern bis er dran wäre ….ich sagte ich bleib so lange bei meinem Hund bis er in Narkose liegt , vorher geh ich nicht.

„Das geht nicht“ , meinte der Doc.
Ich sagte :“Doch das geht !“ Das dauert aber noch , dann müssen sie warten.

Ich : „Dann warte ich ! “

Der Arzt ging , ich suchte mir gerade schon die Nummer einer anderen Tierklinik raus um mich zu informieren ob es dort schneller geht .

Obwohl ich mir nicht sicher war ob ich Thor eine weitere Autofahrt in diesem Zustand zumuten kann.

Dann kam der Tierarzt doch schneller als erwartet wieder und es ging dann doch schneller als gedacht .

Es ging dann endlich los.

Der Arzt war dann auch sehr nett und freundlich und erklärte jede Handlung.

Ist das nicht unmöglich ? Niemand geht zum Spass zum Notdienst in eine Klinik , aber über drei Stunden Wartezeit bevor überhaupt ein Tierarzt drauf schaut finde ich unmöglich.

Das Thor dann noch hätte alleine weiter im Zimmer auf seine Behandlung hätte warten sollen , finde ich noch schlimmer !

Ich lass doch mein Tier nicht dort einfach allein sitzen.

Nun Thor hat das ganze gut überstanden. Ihm gehts den Umständen entsprechend . Er frisst und trinkt und bekommt seine Medikamente .

Morgen schaut sich mein Tierarzt das ganze an und dann sehen wir weiter .

Ich hoffe das es einfach und ohne Komplikationen verheilt .

Bitte Daumen und Pfoten drücken !

Bis bald

Anja & Thor

Ich möchte ein richtiges Schwimmbad

Hallo ihr Jecken

Was macht ihr denn eigentlich so in diesem warmen Wetter ?

Faul rumliegen ? Im Wald unterwegs sein ? Schwimmen ?

Meine Simulantin wollte mir Wasserratte ne Freude machen und hat mir den Pool aufgestellt .

Ich sach noch : „Ist nicht dein Ernst , oder ? Du willst dich nicht von mir , grossem stattlichem Rüden verlangen das ich in solch einem Pipi Becken für Babys schwimne ? Nö, nicht mit mir ! “ sagte ich und legte mich auf die Liege , die ich schon früh morgens mit meinem Handtuch reserviert hatte .

„Da streike ich ! “

Frau Simulantin steht im Becken und schmeisst mein Spielzeug rein .

Ich steh auf , fische es raus ohne das meine Pfoten das Becken betreten und murmel mir in den Bart : “ Das ist doch lächerlich ! “

Frau Simulantin hats dann gerafft , das sie das wohl umsonst gekauft hat . Naja , nicht ganz umsonst , es gibt ja schliesslich noch andere , die sich über solch eine Pfütze freuen.

Da bin ich doch lieber am Rhein bei meiner Wassergymnastik

Am liebsten natürlich mit IHR gemeinsam. Aber , es muss schon sehr heiss sein , damit sie überhaupt mal reinkommt.

Ich finde aber auch spazieren schwimmen sehr cool und ihr glaubt gar nicht was das für Muckis gibt . Ich bin schon fast ein Arnold Schwarzenegger unter den Hunden.

Wenn ich nicht gerade am Rhein bin, dann sitze ich vor dem Dom und bettel .

Ich versuch mir ein eigenes Wellenbad zusammen zu betteln 😂

Manchmal lauf ich auch mit einem Becher auf Bahnhöfen rum und sammel Spenden für mein Schwimmbad .😂

In Düren hab ich aber in zwei Stunden gar nichts zusammen bekommen.

Das war eh ein komischer Bahnhof .

Da haben wir wirklich , das ist jetzt kein Spass , über 2 Stunden auf die Anschlussbahn nach Heimbach gewartet , aber die kam einfach nicht, obwohl sie angeschlagen war . Auch keine Durchsage über Lautsprecher . Unmöglich manchmal die Deutsche Bahn .

Zum Glück gabs noch zwei nette Frauen die auch nach Heimbach wollten , die suchten mal das Bahnhofspersonal und informierten uns dann auch .

Die Bahn fiel wegen Reperaturarbeiten auf der Strecke komplett aus .

Frau Simulantin war schon stocksauer , auf den Schienenersatzverkehr hatte sie auch keinen Bock mehr.

Wir waren schon seit 7 Uhr morgens unterwegs und wollten eigentlich schon längst am Zielort sein, weil wir eigentlich zum wandern in Heimbach verabredet waren .

Wir hatten dann noch Glück das uns der Wanderfreund in Düren vom Bahnhof abgeholt hat , aber mit wandern wurde das nichts mehr . Dafür war es schon zu spät .

Wir verbrachten dann noch etwas Zeit mit ihm vor seiner Villa auf dem Campingplatz

Ansonsten gehe ich dem ein oder anderem Modeljob nach

führe den Lappen Clown aus

mache Bockspringen ,

chille auf der Waldliege

freue mich wenn ich mit dem Auto mitgenommen werde,

finde es toll das für mich extra ein Blumenteppich ausgelegt wurde,

Manchmsl beobachte ich auch einfach nur die Natur

Oder ich schaue was Frau Simulantin sich zusamnen häkelt

Neuerdings bin ich auch Palmenretter .

Das ist Karl , eine etwas behinderte Palme die ich günstig aus dem Blumenladen übernommen habe .Ich dachte das dieser Pflegefall Karl sich in unserem Behindertenwohnheim ganz wohl fühlen könnte und hoffe das er sich gut erholt und schön gross wird .

So , heute Abend lerne ich den Buddie kennen .

Buddie ist der Aussie Welpe von unseren Schwarzwaldkindern . Bin mal gespannt wie er so drauf ist .

Ich werde es euch berichten.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und ein superschönes Wochenende .

Haltet die Ohren steif !

Bis bald

Euer Thor